English - 日本語


12edo ist ein Tonsystem, das je Oktave zwölf verschiedene Töne bietet, die untereinander denselben Abstand haben. Dieses System bietet derzeit für viele Menschen den einzig akzeptablen Tonvorrat.

Es kann als Weiterentwicklung der "Wohltemperierten Stimmungen" verstanden werden, seine Wurzeln gehen also auf die Bachzeit zurück. Dabei ist nicht auszuschließen, dass die Zwölfteilung auch bereits viel früher ausprobiert wurde, nur hat sie sich nach diesen frühen Versuchen nie so halten können.

Als Xenharmonie-Novize kann man zunächst die Tendenz haben, die Standardstimmung möglichst weit hinter sich zu lassen. Im Licht der im Reich der Xenharmonie neu gewonnenen Erkenntnisse kann man dann aber auch das alte 12edo neu entdecken.

[todo Einordnung bezügl. reine Intervalle]

Von der Perspektive der regulären Temperaturen aus gesehen, temperiert 12edo die folgenden Kommas aus:

pythagoräisches Komma 3^12/2^19 bzw. 531441/524288
syntonisches Komma 81/80
Diësis 128/125
Diaschisma 2048/2025
Archytas- oder Leipziger Komma 64/63
septimaler Viertelton 36/35
Jubilisma, 50/49
kleines septimales Komma 126/125
septimales Kleisma 225/224

Jedes dieser Kommas hat, wie im Artikel über reguläre Temperaturen beschrieben, spezifische Auswirkungen auf die Intervallbeziehungen und melodischen und harmonischen Wendungen (Kommapumpen), die mit dem entsprechenden Tonsystem möglich sind. Andere Tonsysteme, welche eines oder mehrere der genannten Kommas austemperieren, haben dann dieselben für dieses Komma typischen Eigenschaften wie 12edo.

Klangbeispiel:
info